Dienstag, 14. Juni 2011

"Zerstoßene" Soße



Keine Angst, das wird nichts Merkwürdiges, sondern lediglich ein feines Pesto rosso. Wenn man ganz vorschriftsmäßig arbeiten würde, müsste man alle Pestozutaten fein säuberlich im Mörser zerstoßen, daher der Name. Da mir das dann doch etwas zu anstrengend gewesen wäre, habe ich einfach alle Zutaten mit meinem Zauberstab kleingemixt. 
Damit schließe ich mich auch bei Gourmet-Büdchens Blog-Event "Geschenke aus der Küche" an.


Blog-Event LXVIII - Geschenke aus der Küche


Zutaten:
  • 100 g getrocknete Tomaten (nicht in Öl)
  • 100 ml kochendes Wasser
  • 30 g geröstete Pinienkerne
  • 40 g geriebenen Pecorino
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 EL Thymianblättchen
  • 150 ml Olivenöl
Zubereitung:
  1. Die getrockneten Tomaten grob zerkleinern und mit kochendem Wasser übergießen. Etwa 20 Min. quellen lassen.
  2. Danach mit den übrigen Zutaten in den Mixer geben und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer eventuell abschmecken und das Pesto in ein schönes Glas füllen.
Damit es auch länger haltbar bleibt, das Pesto mit einer Schicht Olivenöl abdecken und in den Kühlschrank stellen.

1 Kommentar:

  1. Liebe Sugarbaby,
    vielen Dank für Deinen schönen Beitrag beim Geschenke-Event. Wenn ich mich nicht irre, dann hat genau noch ein rotes Pesto gefehlt. Ich habe Pesto´s so gerne und bedanke mich ganz herzlich für Dein Rezept.
    LG
    Klärchen

    AntwortenLöschen