Sonntag, 28. August 2011

Hefebrötchen zum Sonntagsfrühstück

Auf meiner Lieblingsseite um nach Rezepten zu stöbern gibt es unter anderem eine Rezeptgalerie für Frühstücksvorschläge aus aller Welt. Darunter diese Hefebrötchen mit Apfel. Angeblich sollen diese die russische Variante darstellen. Da ich mich mit russischen Essgewohnheiten aber nicht auskenne, glaube ich einfach mal was lecker.de schreibt. Den Test bestanden haben die Brötchen allemal =)

Donnerstag, 25. August 2011

Pasta und Bohnen

Eigentlich gehören in das Originalgericht, Pasta e fagioli, Pfifferlinge rein und keine Champignons. Und dieses eine Mal denke ich, sollte man Gerichte so lassen, wie sie nun einmal gehören. Ich fand meine Variante nämlich mit dieser Variante sehr ähnlich, wobei ich sagen muss, dass ich dann besser bei den Gnocchi bleibe, die passen da viel besser.

Dienstag, 23. August 2011

Red Hot Chili Peppers

Der Titel verspricht mehr als er hält, denn die drei Chilis, die darin versteckt sind, kann man zählen. Ehrlich gesagt habe ich mir von diesem Gericht mehr erhofft, denn eines schönes Urlaubstages hat sich mein Dad (vermutlich in Italien) vor vielen Jahren leckere Nudeln in Tomatensoße mit Hühnchenstücken, bestellt und ich fand die damals ganz toll. Als mir dann auf lecker.de die Red Hot Chili-Pasta über den Bildschirm gelaufen ist, habe ich mich schon gefreut, aber es handelt sich meiner Meinung nach schlicht um ein weiteres Gericht mit Tomatensoße. Vielleicht war ich aber auch einfach nicht in Stimmung und es war deshalb etwas fade. 

Montag, 22. August 2011

Clafoutis

Bis vor Kurzem habe ich von der Existenz des süßen Auflaufs noch nicht einmal geahnt, doch wenn man in der Bloggerwelt herumkommt, stolpert man doch über die ein oder andere Neuheit.
Mit Süßspeisen bin ich noch eher weniger bewandert, da ich danach immer Hunger auf etwas "Richtiges" habe. Doch heute musste ich mir etwas einfallen lassen, was ich mit den übrigen Mirabellen anstelle und so gab es Mirabellen-Clafoutis mit Latte Macchiatto.
Fazit: Test bestanden. Ich habe auch schon ganz viele andere Rezeptvariationen, die ausprobiert werden wollen.

Sonntag, 21. August 2011

Karibik für zu Hause

Wer schon mal in der Karibik war und sich unsterblich verliebt hat, der hebe die Hand! Vor allem durch den Namen, Scharfes Hähnchen Grenada, hat dieses Gericht meine Aufmerksamkeit erregt, denn ich war neugierig, welche Gewürze sich darin verstecken. 
Einige exotische Gewürze sollten es schon sein, schließlich ist Grenada die Insel der Muskatnuss und Spices. Ein traumhaft schönes Fleckchen Erde und genau das habe ich mir in meine Küche geholt. 

Samstag, 20. August 2011

Zucchini Chutney

Meine Eltern werden zur Zeit von Zucchini regelrecht überschwemmt, ganz zum Leidwesen meiner Mutter, da der Göttergatte von den grünen Ungetümen (sie sind tatsächlich riesig!) gar nichts hält. Für mich aber kein Problem, denn im Party Mix stören sie niemanden, ganz im Gegenteil.  
Das Relish passt perfekt zu Gegrilltem als Dip und zu Allem wo man normalerweise zu Ketchup greifen würde. Auch Pommes oder Ofenkartoffeln freuen sich über so eine frische Note ;)

Freitag, 19. August 2011

Konfitüre mit Mandeln

Wenn ich im Sommer bei meinen Eltern bin, wird immer fleißig in der Küche gestanden, damit die ganzen frischen Leckereien auch ordentlich verarbeitet werden können. Eine unserer neuen Kreationen ist eine tolle Mischung aus Mirabellen und Pflaumen... Zwetschgen? Bei diesen beiden Sorten gibt es für mich keinen Unterschied, denn auf den Blootz kommen sie beide.
Diesmal landen sie aber als Sommerpflaumen-Konfitüre mit Mandeln auf der Frühstückssemmel. 
Ich selbst bin absolut begeistert von der neuen Errungenschaft und bin hauptsächlich dabei die Marmelade nach den Mandeln abzusuchen. Andere Befragte fanden die Konfitüre aus mir unerfindlichen Gründen zu süß. Tja, über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten...

Mittwoch, 17. August 2011

Mamatag-Highlight

Unser Highlight waren Rosenwürfel. Naja, zugegeben sie sehen ziemlich unwürfelig aus, dafür aber umso schöner =) 
Eigentlich habe ich mich schon darauf gefreut ein Herzchen auszuprobieren, aber bei dem Wetter ist baden doch recht unpassend, außer natürlich im See. 
Die Rosenherzen sind unser erster Versuch für Badezusatz und da es so schnell ging und auch total einfach ist, haben wir schon viele neue Rezepte, die ausprobiert werden wollen. 
Und es riecht überall nach Rosen...!!! *träum*

Sonntag, 14. August 2011

Mangold & Cannelloni



Bis dato hatte ich dieses Gericht immer als Cannelloni mit Ricotta-Spinat-Füllung gekocht, doch da wir keinen frischen Spinat, dafür aber frisch geernteten Mangold hatten, muss es eben etwas umgetauft werden ;)
Die Mangold-Variante schmeckt, wie wir einstimmig festgestellt haben, etwas intensiver. Lecker war es in jedem Fall, aber was kann schon bei einer dicken Käseschicht schief gehen?!

Samstag, 13. August 2011

Mamatag!

Ich weiß nicht wie ihr darüber denkt, aber ich fand die Idee eines Tochtertages an dem es, wie der Name unschwer erkennen lässt, nur um die Tochter geht, immer ganz toll;)! Nun, nach jahrelangem Erwähnen konnte ich meine Mama endlich dafür begeistern. Mein schlagendes Argument? Es muss auch einen Mamatag geben. (Eigentlich fies, wenn man darüber nachdenkt, schließlich haben Mütter ja schon einen extra Tag, aber da meine Mama einfach die Beste ist, will ich mal nicht so sein und man hat als Tochter ja schließlich auch etwas davon =))
Dieses Mal gab es an unserem Mamatag nichts Außergewöhnliches, lediglich neue Muffins, Johannisbeer-Amarettini-Muffins, genau nach Mamas Geschmack, dazu Cappuccino und philosophische Gespräche ;)
Da der Tag sehr "herzig" geprägt war, haben wir uns auch noch an Rosenherzen gewagt. Genaueres dazu verrate ich aber erst später...

Mittwoch, 10. August 2011

Spaghetti all Pesto genovese

Da ich ja gerade sehr fleißig dabei bin meinen frische Kräutergarten ordentlich zu nutzen, darf ein Pesto Genovese natürlich nicht fehlen. Die perfekte Mischung aus bestem italienischen Käse (übrigens selbst aus Italien überführt), Basilikum und Knoblauch!
Passt natürlich klassisch zu Pasta oder wie erst neu entdeckt, auch zu Kartoffelecken.

Dienstag, 9. August 2011

Die Mirabellen sind reif!

Endlich! Denn darauf habe ich seit Wochen gewartet, seitdem ich dieses Rezept entdeckt hatte. Und heute war es soweit. Mirabellen, frisch vom garteneigenen Baum geerntet und ab in die Gnocchi-Pfanne mit Mirabellen und Tiroler Speck. Für mich und meine Mitesser, war es eine absolut gelungene Kombination. Schade, dass es Mirabellen nur so kurz gibt =)

Montag, 8. August 2011

Suppe am Spieß

Keine Angst, meine Suppe habe ich nicht aufgespießt, dafür aber die Hähnchenwürfel, die es dazu gibt. Gezaubert habe ich eine Möhren-Basilikum-Suppe. Geschmeckt hat sie schon recht gut, aber für die Top 3 meiner Lieblingsrezepte in der Kategorie Möhrensuppe, hat es leider nicht gereicht.

Sonntag, 7. August 2011

Spaghetti im Papier

Vor gut einer Woche hatte ich meinen Kräutergarten mal wieder ordentlich aufgeforstet und wenn man schon so viele verschiedene Frische Kräuter hat, sollte man dies auch nutzen. Ich bin auch ganz begeistert, weil sie alle noch leben und tatsächlich noch fast wie neu aussehen ;-)
Und das kam bei meinem Kräutermix dabei heraus: Scharfe Spaghetti im Papier nach einem Rezept von Tim Mälzer.

Samstag, 6. August 2011

Gnotschis mit Pilzen und Bohnen


Da ich Gnocchi normalerweise immer gleich zubereite, habe ich mir jetzt Mühe gegeben mehr Abwechslung in meine Gnocchiküche zu bringen und das ist heute dabei herausgekommen: Gnocchi mit grünen Bohnen und Champignons. Ist auf jeden Fall in meine Rezeptdatenbank aufgenommen!

Freitag, 5. August 2011

Zucchini überbacken die Zweite ...

...und diesmal mit viel buntem Gemüse und Gnocchi, auch genannt Gnotschis ;-)
Die italienischen Teigklößchen und ich sind ja ganz dicke Freunde, nur leider haben sie sich von dem ganzen Gemüse etwas einschüchtern lassen und kamen nicht richtig zur Geltung. 
Der Auflauf war zwar gut, aber ich esse meine Gnocchi dann doch lieber mit Gemüse, als Gemüse mit Gnocchi.

Mittwoch, 3. August 2011

Kräuterkartoffeln mit zweierlei Dips

Ich bin begeistert! Eigentlich war ich mir anfangs nicht ganz sicher ob ich wirklich (schon wieder) Ofenkartoffeln essen wollte. Der Gedanke an Nudeln war absolut verlockend, aber ich habe meinen Speiseplan nicht umgeschmissen und wurde von den Kartoffeln mit Salzkruste belohnt!
Eigentlich ist das Gericht total einfach und an sich nichts besonderes, aber die beiden Dips sind der Hammer. Ich muss allerdings zugeben, dass ich, was die Knoblauchmenge angeht, etwas großzügiger war als im Rezept angegeben.
Ich kann mich immer noch nicht entscheiden welcher Dip besser schmeckt, Tomate oder Parmesan? (Obwohl die Tendenz gerade doch eher zum Parmesan-Dip geht)...

Dienstag, 2. August 2011

Des Muffins Kern

In diesem Fall verstecken sich im Kern kleine Nougat-Stückchen. Hmmm... wenn man da nicht schwach wird. Jetzt muss man zum Cappuccino nicht mehr die Giottos einzeln reinschubsen und wieder retten, sondern Muffinstückchen...
Die Giottos könnte man sich meiner Meinung nach aber auch sparen, wäre dann auch etwas freundlicher für den Geldbeutel.

Montag, 1. August 2011

Tomatensuppe


Eigentlich mag ich Suppen unheimlich gerne, mein Problem ist nur, dass ich danach nicht wirklich satt bin und den Tag über nach irgendwas Essbarem suche (meistens im Süßigkeitenfach ;) ). In dieser Tomatencremesuppe schwimmen Zucchiniwürfelchen, somit kann ich behaupten ich hatte etwas zu "beißen".