Freitag, 19. August 2011

Konfitüre mit Mandeln

Wenn ich im Sommer bei meinen Eltern bin, wird immer fleißig in der Küche gestanden, damit die ganzen frischen Leckereien auch ordentlich verarbeitet werden können. Eine unserer neuen Kreationen ist eine tolle Mischung aus Mirabellen und Pflaumen... Zwetschgen? Bei diesen beiden Sorten gibt es für mich keinen Unterschied, denn auf den Blootz kommen sie beide.
Diesmal landen sie aber als Sommerpflaumen-Konfitüre mit Mandeln auf der Frühstückssemmel. 
Ich selbst bin absolut begeistert von der neuen Errungenschaft und bin hauptsächlich dabei die Marmelade nach den Mandeln abzusuchen. Andere Befragte fanden die Konfitüre aus mir unerfindlichen Gründen zu süß. Tja, über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten...

Zutaten für 4-5 Gläser:
  • 600 g Mirabellen
  • 600 g Pflaumen
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 100 g ganze Mandeln ohne Haut
Zubereitung:
  1. Die Pflaumen und Mirabellen entsteinen und 900 g Fruchtfleisch abwiegen. Dann in grobe Stücke schneiden. Wer sich etwas Arbeit sparen will, kann auch einmal kurz den Pürierstab hineinhalten, das Ergebnis ist ungefähr das selbe.
  2. Wer Mandeln mit Haut hat, kann diese mit kochendem Wasser überbrühen und etwa 10 Min. darin liegen lassen. Danach kann man sie leicht aus der Haut schießen.
  3. Dannach Früchte, Gelierzucker und Mandeln in einem großen Topf mischen und alles unter Rühren bei starker Hitze aufkochen. 3 Min. unter Rühren sprudelnd kochen (Vorsicht vor Verbrennungen! Mich hat's leider erwischt)
  4. Konfitüre sofort in vorbereitete Gläser füllen, auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.
Quelle: lecker.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen