Mittwoch, 3. August 2011

Kräuterkartoffeln mit zweierlei Dips

Ich bin begeistert! Eigentlich war ich mir anfangs nicht ganz sicher ob ich wirklich (schon wieder) Ofenkartoffeln essen wollte. Der Gedanke an Nudeln war absolut verlockend, aber ich habe meinen Speiseplan nicht umgeschmissen und wurde von den Kartoffeln mit Salzkruste belohnt!
Eigentlich ist das Gericht total einfach und an sich nichts besonderes, aber die beiden Dips sind der Hammer. Ich muss allerdings zugeben, dass ich, was die Knoblauchmenge angeht, etwas großzügiger war als im Rezept angegeben.
Ich kann mich immer noch nicht entscheiden welcher Dip besser schmeckt, Tomate oder Parmesan? (Obwohl die Tendenz gerade doch eher zum Parmesan-Dip geht)...
Zutaten für 4 Personen:
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 3 Stiele Thymian
  • 1,2 kg kleine Kartoffeln
  • 2 EL Meersalz
  • 2 EL Öl
Für den Tomaten-Basilikum-Dip:
  • 1 Topf Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Tomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Pfeffer, Salz
  • 100 ml Tomatenketchup
Für den Parmesan-Kräuter-Dip:
  • 1 Topf Koriander
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Olivenöl
  • 50 g geriebenen Parmesan
  • 50 g Pinienkerne

Zubereitung:
  1. Rosmarin und Thymian abzupfen. Kartoffeln je nach Größe halbieren oder vierteln.
  2. Kartoffeln in einer Schüssel mit Öl, Salz und den Kräutern verrühren. Auf ein gefettetes Blech geben und im vorgeheizten Ofen (Umluft 175°C) ca. 30 Min. backen.
Für den Tomaten-Basilikum-Dip:
  1. Basilikumblättchen abernten und mit Knoblauch hacken. Tomaten und Frühlingszwiebeln würfeln. 
  2. Tomaten- und Frühlingszwiebelwürfel, mit Basilikum, Knoblauch und Tomatenketchup verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für den Parmesan-Kräuter-Dip:
  1. Koriander- und Petersilieblättchen abzupfen und mit den übrigen Zutaten pürieren. 
Alles zusammen anrichten und genießen. Guten Appetit! 

Quelle: lecker.de

Kommentare:

  1. Der Tomaten-Dip klang nach deiner Beschreibung gestern ja schon echt gut, aber dank des Fotos muss ich ihn jetzt unbedingt nachmachen... Wie war das noch mal? "Vollendssupergeil!!!" ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Perfekt! Ich freu mich schon auf unsere Dip-Koch-Session =)

    AntwortenLöschen
  3. sieht auf jeden fall sehr lecker aus!
    eine frage: 1 topf petersilie und 1 bund petersilie ergeben "nur" einen dip, der mit einem anderen zusammen für 4 personen reicht?
    kommt mir ziemlich viel vor oder ist noch jede menge übrig geblieben?

    lg
    the vegetarian diaries

    AntwortenLöschen
  4. Also ich hab das jetzt schon zweimal ausprobiert und mengentechnisch hat es immer genau gepasst. Nicht zu viel und nicht zu wenig.
    Komplett habe ich meinen Basilikum nicht abgeerntet, aber fast. Etwas weniger macht sicher auch nichts. Einfach probieren und dann evtl. nocheinmal nachlegen.

    lg Sugarbaby

    AntwortenLöschen