Sonntag, 14. August 2011

Mangold & Cannelloni



Bis dato hatte ich dieses Gericht immer als Cannelloni mit Ricotta-Spinat-Füllung gekocht, doch da wir keinen frischen Spinat, dafür aber frisch geernteten Mangold hatten, muss es eben etwas umgetauft werden ;)
Die Mangold-Variante schmeckt, wie wir einstimmig festgestellt haben, etwas intensiver. Lecker war es in jedem Fall, aber was kann schon bei einer dicken Käseschicht schief gehen?!

Zutaten für 4-6 Personen:
  • 1,5 kg Mangold
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat
  • 250 g Möhren
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • 850 ml Tomaten aus der Dose
  • 1/4 l Brühe
  • Paprika edelsüß
  • 500 g Ricotta
  • 20 Cannelloni
  • geriebenen Käse

Zubereitung:
  1. Mangold waschen und klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Je die Hälfte im heißen Öl dünsten. Mangold nass hinzufügen und zusammenfallen lassen. Mi Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. Möhren fein würfeln und mit den restlichen Zwiebeln und Knoblauch andünsten. Brühe und Tomaten einrühren, aufkochen lassen und offen ca. 5 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zucker abschmecken.
  3. Auflaufform fetten. Etwa 1/4 Mangold hineingeben. Rest Mangold ausdrücken und mit Ricotta verrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel ohne Tülle füllen und in die Cannelloni spritzen.
  4. Cannelloni auf den Mangold legen. Tomatensoße darüber gießen und dann Käse darauf streuen. Im vorgeheizten Ofen (Umluft 175°C) überbacken.
Dasselbe würde natürlich auch mit Spinat funktionieren und, wer mag, mit Hackfleischsoße, aber vegetarisch passt hier, finde ich, perfekt.

Quelle: Kochen & Genießen, Heft 8, 2003

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen