Samstag, 1. Oktober 2011

Fusili al sugo rustico

In meiner Italienzeit habe ich mit meiner Gastmutter fleißig gekocht und mir sämtliche original italienische Rezepte zeigen lassen. Das ganze Geheimnis besteht auch hier wieder darin, die Soße ewig lang kochen zu lassen.

Zutaten für 4 Personen:
  • 500 g Fusili
  • 400 g passierte Tomaten
  • 150 g Pancetta
  • 100 g Zwiebeln
  • 70 g Staudensellerie
  • 70 g Karotten
  • geriebener Pecorino
  • Salz, Pfeffer
  • Lorbeerblätter
  • Petersilie
  • Salbei
  • Olivenöl

Zubereitung:
  1. Zwiebeln, Sellerie und Karotten fein würfeln oder in die Küchenmaschine geben und klein mixen. Speck ebenfalls klein würfeln. 
  2. 3 EL Öl erhitzen und die Gemüse darin andünsten. Danach den gewürfelten Speck zufügen und mitbraten.
  3. Mit Tomaten aufgießen und 2 Lorbeerblätter dazugeben. 
  4. Salzen und pfeffern und zugedeckt min. 20 Min. köcheln lassen. Immer wieder warmes Wasser zur Soße geben. 
  5. Nudeln al dente garen.
  6. Lorbeerblätter aus der Soße nehmen. Salbei und Petersilie hacken und die Soße nach Geschmack damit würzen. Mit den Nudeln vermengen und mit geriebenem Pecorino bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen