Mittwoch, 14. September 2011

Himbeer-Muffins ohne Himbeeren mit Brombeeren

Alles klar? Na dann ist's ja gut ;) Da ich kein wahnsinniger Himbeer-Fan bin fand ich es nicht besonders schlimm, dass ich stattdessen Brombeeren für diese Muffins hernehmen musste. Diese waren ohnehin das Ergebnis einer Resteverwertung und statt Joghurt habe ich Schmand und Sauerrahm reingemischt, aber pssst. 
Die Muffins sind meiner Meinung nach toll gelungen und das nächste Mal, mach ich bestimmt die "leichtere" Variante ;)

Zutaten für 12 Muffins:

  • 280 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/8 TL Salz
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 250 g Joghurt
  • 90 g Butter oder 6 EL Sonnenblumenöl
  • 5 Tropfen Vanillearoma
  • 150 g Himbeeren
Für die Streusel:
  • 50 g Mehl
  • 40 g Butter
  • 25 g Zucker

Zubereitung: 
  1. Backofen auf 200°C vorheizen und die Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Beeren verlesen und waschen.
  2. Butter für die Streusel schmelzen und mit den übrigen Zutaten krümelig rühren. Beiseite stellen.
  3. Für den Muffinteig die trockenen Zutaten vermengen. Butter schmelzen. Eier leicht verquirlen und mit Öl oder geschmolzener Butter, Joghurt und Vanillearoma verrühren. 
  4. Die trockenen Zutaten und die Beeren zügig unter die Mehlmischung rühren. Dann den Teig mit einem Löffel in die Form füllen. Streusel darauf geben, leicht andrücken und im Ofen etwa 20 Min. backen.
Quelle: Parragon, 1 Teig = 100 Muffins

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen