Freitag, 18. November 2011

Mein erstes Mal ...

... eine zweistufige Geburtstagstorte für meinen Opa zum 75. Und für den ersten Versuch hat es auch richtig gut geklappt. Die untere Stufe ist Frankfurter Kranz und unter der Marzipandecke versteckt sich eine Eigenkreation aus Nussbiskuit und Vanillesahne als Füllung.
Die Marzipanrosen für die Verzierung habe ich auch selbst zusammen gebastelt, die sind mir nur leider sehr schnell gerissen. Aber es gibt bestimmt bald wieder einen runden oder halbrunden Geburtstag, wo ich das noch perfektionieren kann.

Samstag, 12. November 2011

Überbackene Pfannkuchen

Hier wollte ich mal etwas ohne Kartoffeln, Nudeln oder Reis kochen und es hat sich nicht so ganz rentiert. Eigentlich sieht der Pfannkuchenauflauf "Cordon bleu" ja recht schmackhaft aus, allerdings war mir das Ganze viel zu üppig.
Aber, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden...

Sonntag, 6. November 2011

Zieh mich hoch!


Wenn auf dem Nachspeisenbüffet Tiramisu steht, zieht es in der Regel die Laune eines jeden nach oben (daher wohl der Name). Da wir ja gerade in der Apfelzeit sind, haben wir uns für ein Apfel-Tiramisù entschieden. 
Und keine Sorge, diese ganze Armee haben wir nicht alleine gegessen (leider), sondern an Mamas Geburtstag verfüttert.

Samstag, 5. November 2011

Thunfischvariante Nr. 2

Ich habe ja neulich ein Rezept mit Thunfisch gebloggt, welches mir den Thunfisch etwas madig gemacht hatte. Mit dem Rest Fisch habe ich dann die schon erprobten Penne mit Thunfisch-Tomatensoße gekocht und war wieder etwas besänftigt. Allerdings glaube ich trotzdem, dass meine Thunfisch-Phase am Ende ist ;)

Donnerstag, 3. November 2011

Artischocken!!!!

Ich liebe Artischocken! Ich esse sie eigentlich viel zu selten. Hier habe ich mich an Penne mit Pilzen und Artischocken gemacht. Wenn's mal schnell gehen muss, absolut geeignet!

Dienstag, 1. November 2011

Der Vorteil eines Lift-Off-Bodens

Für manche Kuchen oder Teige scheine ich einfach kein Talent zu haben. Einer davon ist Mürbteig. Eine Freundin kann ein Liedchen davon singen, da das Geburtstagsgeschenk zum Schluss etwas unansehnlich war...
Ich wollte mich aber noch nicht geschlagen geben und habe, wieder als Geburtstagskuchen, diesmal für meine Mama, eine Italienische Kirsch-Crostata gebacken. Und Dank des tollen Lift-Off-Bodens ist auch alles glatt gelaufen. 
Auf jeden Fall eine Wiederholungstat wert!