Donnerstag, 15. Dezember 2011

Wieder da!

Wie ich mit Schrecken feststellen musste, ist es nun doch schon einige Zeit her, dass ich das letzte Mal von mir lesen lies. Aber im Winter und zur Weihnachtszeit bricht ja doch immer an sämtlichen Ecken und Enden das große und kleine Chaos aus.
Nun aber zu meinem bunten Fisch-Curry. Da ich mich nun auch zu den Smartphone-Besitzern zählen darf, lassen sich da doch einige interessante Rezepte finden und während der Vorlesung macht die Rezeptsuche gleich nochmal soviel Spaß O:-)
Die Suche war auch ganz ordentlich und das erste Ergebnis dürft ihr hier bewundern.

Zutaten für 2 Personen:
  • 200 g Seelachsfilet
  • 1/2 Kopf Blumenkohl
  • 100 g Möhren
  • 1/2 Bd. Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine Chili
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Sesamöl
  • Curry
  • 200 ml Kokosmilch
  • 75 g Creme legere
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Kokosraspel

Zubereitung:
  1. Fischfilet abspülen, trockentupfen, salzen und in mundgerechte Stücke schneiden. 
  2. Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Möhren längs halbieren und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in große Stücke schneiden. Chili, Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln.
  3. Schalotte, Knoblauch und Chili mit Curry im erhitzten Öl unter Rühren andünsten.
  4. Kokosmilch uns Creme legere unter Rühren hinzufügen. Blumenkohl und Möhren zugeben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze ca. 15 Min. köcheln.
  5. Danach Fisch, Frühlingszwiebeln und Ingwerpulver zufügen und weitere 10 Min. garen. Mit Salz, Pfeffer und Kokosraspeln abschmecken. 
Als Serviervorschlag stand im Originalrezept entweder Baguette oder Reis. Ich habe mich für Kräuterbaguette entschieden, da ich keine Lust hatte auf den Reis zu warten, obwohl er wahrscheinlich passender war. Den Rest habe ich am nächsten Tag mit Nudeln gegessen, was auch ganz gut gepasst hat.

Quelle: Dr. Oetker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen