Dienstag, 21. Februar 2012

Eine neue Liebe... oder: Wieso Feldsalat nach Seife schmeckt.

Ich weiß ja nicht, wie der Rest der Bevölkerung über die Gemüsequalität in Supermärkten denkt, aber wer als verwöhntes Mädel vom Lande den selbstangebauten und gehegten und gepflegten Salat von Oma gewohnt ist, der hat in der Großstadt doch so manchmal Probleme.
Eigentlich könnte ich Feldsalat ständig essen, aber nach mehrmaligen Enttäuschungen (der schmeckt wirklich nach Seife), habe ich mich nun anderen Sorten zugewandt und "Lollo bionda" neu entdeckt. 
Obwohl ich im Moment wahrscheinlich noch etwas früh dran bin, hab ich doch hin und wieder schon Frühlingsgefühle. Dazu gehört auch wieder mehr frisches Obst und Gemüse in der Küche, was auch mal im ungekochtem Zustand im Bauch landen darf. 
Hier also Käse-Hähnchen-Salat mit Kiwis und Mango. Mmmm...

Zutaten für 4 Personen:
  • 1 Lollo Bionda
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 1 kleine Mango
  • 1 Kiwi
  • 250 g Hähnchenbrustfilet
  • 200 g Käse (z.B. Leerdammer)
  • 1 EL Speiseöl
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver
Für das Dressing:
  • 6 EL Walnussöl
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1/2 - 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 Pr. Zucker
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Kapuzinerkresseblüten
Käse-Hähnchen-Salat

Zubereitung:
  1. Lollo bionda putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Frühlingszwiebeln schräg in Ringe schneiden. Cocktailtomaten vierteln. Mango und Kiwi schälen und beides würfeln. 
  2. Lollo bionda auf Tellern verteilen und das vorbereitete Obst und Gemüse darauf geben.
  3. Käse hobeln und Hähnchenbrust in Streifen schneiden. In erhitztem Öl die Hähnchenstreifen goldbraun braten und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
  4. Die Zutaten für das Dressing verrühren und pikant abschmecken. Salat mit Käse und Hähnchenbrust belegen, Dressing darüberträufeln und mit den Kapuzinerkresseblüten garnieren. Dazu passt knuspriges Baguette. 
Quelle: area Verlag, Rezeptbox "Salate"

Kommentare: