Mittwoch, 18. April 2012

Falafel

Einige Falafelrezepte habe ich schon ausprobiert, mit mehr oder weniger Erfolg (liegt daran, dass ich keine Fritteuse besitze und keine Lust habe mit soviel Fett in einem Topf rumzuhantieren). Mama besitzt aber so ein Gerät und da hat es sich angeboten Falafel mit Sesamsoße & Salat zu machen.
Wirklich sehr gelungen. Allerdings gab es kleine Beschwerden bezüglich der Menge. Das müsste man bei tüchtigen Essern mit berücksichtigen.
Zutaten für 4 Personen:
  • 200 g getrocknete Kichererbsen (in kaltem Wasser über Nacht einweichen)
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • je 3-4 Stiele Petersilie, Minze, Koriander
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 TL Backpulver
  • 1-2 TL gemahlener Kreuzkümel
  • 1-2 TL gemahlener Koriander
  • 1-2 TL Harissa (ersatzweise Cayenne)
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2-3 EL heller Sesam
Für die Sesamsoße (deutlich weniger genügt auch)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 125 g Tahini (Sesampaste)
  • Saft von 2 Zitronen
Für den Salat
  • 2 Tomaten
  • 4 Radieschen
  • 1 Stück Salatgurke
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • je 2 Stiele Petersilie und Minze
  • Römersalat
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 1 l Öl zum Frittieren
  • 4 Pitabrote (Fladenbrot-Rezept folgt noch hier)

Zubereitung: 
  1. Eingewichte Kichererbsen in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Knoblauch schälen. 
  2. Kräuter waschen und Blättchen abzupfen. Kichererbsen, Knoblauch und Kräuter in der Küchenmaschine zu einer groben Paste pürieren und in eine Schüssel geben.
  3. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Mit Backpulver, Kreuzkümmel, Koriander, 1,5 TL Salz, Harissa und Zitronensaft zu der Kichererbsenmischung geben und gut verkneten. Aus der Masse mit feuchten Händen ca. 20 Bällchen formen und mit Sesam bestreuen. 
  4. Zum Frittieren das Öl in einem hohen Topf oder einer Fritteuse erhitzen. Die Kichererbsenbällchen portionsweise 2-3 Min. goldgelb ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenpapier abfetten lassen.
  5. Pitabrote im Toaster kurz knusprig aufbacken, mit den Bällchen, etwas Salat und Sesamsoße füllen und servieren.
Für die Sesamsoße:
  1. Knoblauch in grobe Würfel schneiden und mit Tahini, Zitronensaft und ca. 150 ml heißem Wasser mit dem Pürierstab zu einer cremigen Soße aufschlagen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
Für den Salat:
  1. Tomaten, Radieschen und Gurke in feine Scheiben schneiden. Kräuter waschen und Blättchen abzupfen. Salat waschen und kleiner zupfen. 
  2. Alle Salatzutaten mit Zitronensaft und Olivenöl mischen und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen