Mittwoch, 11. Juli 2012

Tartes - meine neue Liebe

Lange habe ich mich ja nicht herangewagt an die Keksbodenkuchen, aber langsam kann ich mich einfach nicht mehr davor drücken, denn sie schmecken einfach fantastisch. Vor allem mit Erdbeeren sind sie der Hammer. Die zweite Tarte in kürzester Zeit ist diese feine Erdbeer-Vanille-Tarte. Durch eine dünne Schokoschicht zwischen Boden und Vanillecreme bleibt dieser auch schön knusprig. 

Zutaten:
  • 200 g Mehl
  • 135 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125 g Butter
  • 2 Blatt Gelatine
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver (für 500 ml Milch)
  • 400 ml Milch
  • 75 g Zartbitter-Schokolade
  • 500 g Erdbeeren
  • 150 g Schlagsahne
Zubereitung:
  1. Mehl, 75 g Zucker, Salz, Ei und Butter in Stückchen zu einem glatten Teig verkneten. Tarteform fetten.
  2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Die Tarteform damit auslegen, andrücken und ca. 1 Std. kalt stellen.
  3. Backpapier auf den Teig legen und Trockenerbsen darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen (Umluft 175°C) ca. 20 Min. backen. Trockenerbsen und Backpapier entfernen und Tarte bei gleicher Temperatur ca. 10 Min. fertigbacken. Auskühlen lassen.
  4. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Puddingpulver mit 60 g Zucker mischen und mit 100 ml Milch glatt rühren. 300 ml Milch aufkochen, vom Herd nehmen und das angerührte Puddingpulver in die Milch rühren. Unter Rühren ca. 1 Min. köcheln lassen. Kurz etwas abkühlen lassen und die ausgedrückte Gelatine im heißen Pudding auflösen.
  5. Pudding in eine Schüssel füllen. Lauwarm abkühlen lassen und dabei immer wieder umrühren.
  6. Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Bis auf 2 EL auf der Tarte verteilen. Kalt stellen. Restliche Schokolade warm stellen.
  7. Erdbeeren waschen und putzen. 
  8. Sahne steif schlagen und unter den Pudding heben. Creme in die Form geben und glatt verstreichen. Tarte mit ganzen Erdbeeren, Spitze nach oben, belegen. Flüssige Schoki mit einem Löffel in Streifen über den Rand der Tarte ziehen. Ca. 2 Stunden kalt stellen.
Quelle: lecker.de

1 Kommentar:

  1. Oh, die Tarte sieht echt lecker aus... Darauf hätte ich jetzt auch Lust!

    LG
    Carina

    AntwortenLöschen