Sonntag, 30. September 2012

Rösti

Zu meinem Geburtstag (ja, schon sehr lange her) habe ich von meiner Oma ein Kochbuch von unserem Münchner Spitzenkoch Alfons Schubeck bekommen. ENdlich habe ich es geschafft mal etwas daraus zu kochen. Ich präsentiere Kartoffel-Zucchini-Rösti mit Salat. Ich musste feststellen, Rösti könnte ich in sämtlichen Varianten wahrscheinlich wöchentlich essen. 

Zutaten für 4 Personen: 
  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1-2 EL Öl
Zubereitung: 
  1. Kartoffeln waschen, schälen und auf der Gemüsereibe in feine Streifen raspeln. Kartoffelstreifen mit etwas Salz , Pfeffer und Muskat würzen. Einige Min. ziehen lassen. Das austretende Wasser mit den Händen gut ausdrücken. 
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Kartoffelstreifen hineingeben, gleichmäßig etwa 1/2 cm dick verteilen und etwas andrücken. Die Rösti bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten etwa 4 Min. goldbraun anbraten. 
  3. Rösti herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Für Varianten kann man Kartoffeln durch Zucchini, Kürbis, Möhren oder was euch sonst noch einfällt verwenden.
Quelle: Schubeck, Meine Bayerische Küche

1 Kommentar:

  1. Hallo!
    Hiermit möchte ich dir den Kinderschuh' Award verleihen. Schau doch mal hier vorbei:
    http://genusskochen.blogspot.co.at/2012/10/kinderschuh-award.html
    *Doris

    AntwortenLöschen