Sonntag, 23. September 2012

Spaghetti-Kartoffel-Pfanne mit getrockneten Tomaten

Dieses Rezept habe ich das erste Mal bei einem Mädels-Kochabend zu Schulzeiten gegessen. Ich konnte mir weder vorstellen, dass Spaghetti und Kartoffeln zusammenpassen, noch fand ich diese merkwürdigen roten in Öl schwimmenden Teile ansprechend, die von sich behaupteten Tomaten gewesen zu sein. Ihr könnt euch denken, dass ich das Rezept sicher nicht ausgesucht hatte. 
Bei der Vorbereitung wurde mir auch noch die Aufgabe zuteil die in Öl eingelegten Tomaten in kleinere Stückchen zu schneiden, was mir die Gelegenheit gab mich mit ihnen langsam zu beschnuppern. Die Annäherungsversuche klappten so gut, dass sich die Mädels beeilen mussten mir die Tomaten wegzunehmen, sonst wäre am Ende keine mehr übrig geblieben ;-)
Dass es das Rezept in unser alltägliches Repertoire geschafft hat muss ich wohl nicht mehr erwähnen ...

Zutaten für 2 Personen:
  • 300 g Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer
  • 200 g Spaghetti
  • Olivenöl
  • 75 ml Brühe
  • 80 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 20 g Butter
  • 1 EL gehackte Kräuter
  • Knoblauch 
Zubereitung: 
  1. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Ca. 2 Min. in kochendem Salzwasser garen. Mit einem Schöpflöffel die Kartoffelwürfel herausnehmen und abtropfen lassen.
  2. Die Spaghetti in dem Kartoffelwasser al dente garen.
  3. Tomaten abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden. 
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und evtl. noch Zwiebelwürfelchen darin andünsten. Dann die Kartoffelwürfel zufügen und kurz anbraten. Mit der Brühe ablöschen und aufkochen.
  5. Tomatenstreifen zugeben, Butter und gehackte Kräuter einrühren. Soße mit Salz, Pfeffer und gehacktem Knoblauch würzen.
  6. Spaghetti abgießen und untermischen.
Quelle: Tim Mälzer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen