Sonntag, 14. Oktober 2012

Kürbisgnocchi mit Steinpilzen

Ich brauche UNBEDINGT einen Kartoffelstampfer. Ja, richtig gelesen. Zu dieser Zeit hatte ich nämlich noch keinen, weshalb der Teig auch nicht ganz vorschriftsmäßig geglückt ist. Somit lässt sich über die Form meiner "Gnocchi" auch streiten. Geschmacklich aber, passt dieses Gericht perfekt zum Herbst und darf auch bald wieder auf meinen Teller.
(Mittlerweile habe ich übrigens auch einen tollen Kartoffelstampfer, nur für diese Gnocchi eben zu spät ;-))

Zutaten für 4 Personen:
  • 650 g Kürbis
  • 300 g Kartoffeln
  • 250-300 g Mehl
  • 1 Ei
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • frisch gerieben Muskatnuss
  • 500 g Pilze
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 6-8 Zweige Thymian oder 1 TL getrockneter Thymian
  • 1/2 Bd Petersilie
  • 2 EL Öl
  • Mehl zum Verarbeiten
Zubereitung:
  1. Ofen auf 200°C vorheizen. Eine ofenfeste Form dünn mit Öl ausstreichen. Kürbis schälen, Kerne und das Innere entfernen. Ca. 500 g Kürbisfleisch in kleine Stücke schneiden, in die Form geben und offen im Ofen (Mitte, Umluft 180°C) in 50-60 Min. garen. Kürbis herausnehmen, etwas abkühlen lassen und durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.
  2. Kartoffeln mit Schale in ca. 20 Min. garen. Abgießen, abkühlen lassen, pellen und durch die Kartoffelpresse zum Kürbis drücken. Mit Mehl, Ei, 20 g Butter, Salz, Pfeffer und etwas Muskat zu einem Teig verarbeiten, evtl. noch etwas Mehl unterkneten.
  3. Reichlich Salzwasser aufkochen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 2 cm dünnen Rollen formen. Teigrollen in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Gnocchi portionsweise in das kochende Wasser geben. Wenn sie an der Oberfläche schwimmen, herausnehmen, abtropfen lassen und bei 100°C im Ofen warm stellen.
  4. Pilze in dünne Scheiben schneiden. Schalotte und Knoblauch fein hacken. Thymianblätter abzupfen, Petersilie hacken. Übrige Butter und Öl zugeben, kurz mitbraten. Kräuter untermischen, salzen und pfeffern. Gnocchi und Pilze zusammen servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen