Sonntag, 4. November 2012

Lollipop, Lollipop...

... Oh Lolli lolli Lollipop... lalala...
Meine allerersten Cake-Pops. Eigentlich wollte ich mich von diesen hübschen Kuchenbällchen fern halten, da ich mir schöneres vorstellen kann, Kuchen als Knetgummi zu verwenden. Da ich aber zur Zeit auf dem absoluten Kürbis-Back-Tripp bin, hat mich das Rezept von rock-the-kitchen doch verführt. Und zugegeben, so schlimm war die Knetstunde gar nicht ;-)


Zutaten für 20 Cake Pops:
  • 3 Eier
  • 65 g Zucker
  • 1 Msp Salz
  • 1 Msp Ingwer
  • 1 Msp Nelken
  • 1 Msp Muskat
  • 1/2 TL Zimt
  • 15 ml neutrales Öl
  • 300 g Kürbispüree
  • 45 ml Milch
  • 225 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 150 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 70 g Butter
  • 2-3 EL Puderzucker
  • 100 g weiße Kuchenglasur
  • gemahlene Kürbiskerne
  • Lollistiele oder Schaschlikspieße
Zubereitung:
  1. Ofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen. 
  2. Eier, Zucker mit Gewürzen schaumig schlagen. Öl zufügen, kurz weiterschlagen und dann nacheinander Kürbispüree und Milch unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und zügig unterheben. 
  3. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und im Ofen ca. 40 Min. backen. Vollständig auskühlen lassen.
  4. Den kalten Kuchen in eine Schüssel zerbröseln. Frischkäse, Butter und Puderzucker verrühren und mit den Kuchenbröseln verkneten. Daraus ca. 20 Kugeln formen. 2-3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Kuchenglasur schmelzen und die Stiele kurz eintauchen. In die Teigkugeln stecken. Die Kugeln vollständig in die Kuvertüre tauchen, kurz abtropfen lassen und dann mit gemahlenen Kürbiskernen bestreuen, bzw. darin wälzen. 

Kommentare:

  1. Ahhh, Du hast es wirklich getan - herzlichen Glückwunsch! Die sind Dir ja wirklich toll gelungen und das zweite Bild mit dem Kürbishintergrund find ich wirklich super. Wünsch Dir noch einen schönen Sonntag - bis zu den nächsten Cake Pops ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow die sehen toll aus.
    Über cake pops hab ich mich bisher nicht drüber getraut.
    *Doris

    AntwortenLöschen
  3. Danke ihr zwei!

    @Sylvia: die nächsten Cake Pops kommen bestimmt =)

    @ Doris: du kannst dich wirklich heranwagen, ist nicht so schlimm, wie man meinen könnte ;-)

    AntwortenLöschen