Montag, 10. Dezember 2012

Es schneit!

Und das nicht nur vor meinem Fenster, sondern auch in der Küche. Keine Sorge, meine Wohnung ist absolut dicht und doch haben sich ein paar leckere Schneeflocken hinein verirrt. Eine feine Mischung aus Lebkuchengewürz und Honig. Der Zitronenguss passt wirklich gut dazu (kein Wunder, sollen ja Lebkuchen nachgeahmt sein), aber die Verzierung bedarf einiges an Geduld. Glücklicherweise (oder auch unglücklicherweise) habe ich nur ein halbes Rezept gemacht, da hat sich das Maß der Feinarbeit in Grenzen gehalten. 

Zutaten für ca. 40 Plätzchen: 
  • 175 g Honig
  • 75 g Zucker
  • 25 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 EL Lebkuchen Würzmischung
  • 1 EL Kakao
  • 1,5-2 TL Ingwer, gemahlen
  • 2 TL Backpulver, gestrichen
  • 1 Ei
  • 150 g Puderzucker
  • 1,5 EL Zitronensaft

Zubereitung: 
  1. Honig, Zucker und Fett in einem Topf unter Rühren schmelzen. 20-30 Min. abkühlen lassen.
  2. Mehl, Lebkuchengewürz, Kakao, Ingwer und Backpulver in eine Schüssel sieben. Ei und Honigmischung zufügen und mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. In den Kühlschrank geben. 
  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-5 mm dick ausrollen und Schneeflocken oder was euch sonst so gefällt, ausstechen. 
  4. Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Bleche verteilen und nacheinander im vorgeheizten Ofen (Umluft 150°C) 8-10 Min. backen. 
  5. Plätzchen vollständig auskühlen lassen. 
  6. Puderzucker, Zitronensaft und 1 EL heißes Wasser zu einem dicken Guss verrühren. In einen Einmal-Spritzbeutel geben, eine kleine Ecke abschneiden und die Plätzchen verzieren. 
Quelle: lecker.de


1 Kommentar: