Dienstag, 12. Februar 2013

Kindheitserinnerungen

Keine Angst, auch ich habe um diese Jahreszeit keine frischen Erdbeeren bekommen (und selbst wenn, brauchen wir nicht über die Qualität sprechen). Diesen Kuchen gab es immer zu Hause als ich noch süß und klein war. Als ich auf Heimaturlaub bei meiner Mama war, hat sie diesen Erdbeersahnekuchen - selbstverständlich aus garteneigenen eingefrorenen Erdbeeren - gezaubert. 

Zutaten für eine Springform: 
Für den Biskuitboden:
  • 2 Eier
  • 2 EL Wasser
  • 75 g Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 g Mehl
Für die Erdbeersahne:
  • 8 Blatt Gelatine
  • 500 g Erdbeeren
  • 100 g Zucker
  • 750 ml Sahne
Zubereitung:
  1. Ofen auf 200° vorheizen. Springformboden mit Backpapier auslegen. 
  2. Eier mit Wasser u. Zucker auf höchster Stufe des Handrührgeräts 5 Min. schaumig schlagen. 
  3. Backpulver und Mehl mit dem Schneebesen unterheben. Teig in der Springform verteilen u. im Ofen (Mitte) 10 Min. backen. herausnehmen u. abkühlen lassen. 
  4. Für die Erdbeersahne die Erdbeeren fein pürieren. Gelatine in etwas Wasser auflösen u. in die Erdbeeren geben. Erdbeeren in den Kühlschrank stellen u. ca. 10 Min. steifen lassen. Unterdessen Sahne steif schlagen. 
  5. Um den Biskuitboden einen Tortenring legen. Erdbeeren mit Sahne und Zucker vermengen u. gleichmäßig auf dem Biskuitboden verteilen. Im Kühlschrank über Nacht fest werden lassen. 

1 Kommentar:

  1. ohhhh..... erdbeeren!!!!
    ich freu´mich schon auf die frischen deutschen erdbeeren, dann ist auch dein rezept dran!!!!

    AntwortenLöschen