Sonntag, 21. April 2013

Geburtstagsmenü

Seit langem mal wieder: Bärlauchsuppe. Oh es ist schon wirklich Ewigkeiten her, dass ich das letzte Mal Bärlauch gegessen habe geschweige denn selbst zubereitet habe. Perfekt zu den Frühlingsgefühlen habe ich das Menü etwas angepasst. Ich habe vielleicht schon irgendwann einmal erwähnt, dass meine Mama sich immer über selbstgekochte Menüs freut und ich ihr seit einigen Jahren zum Geburstag/Weihnachten/Muttertag/Mamatag oder sonstigen selbsterfundenen Anlässen, Menügutscheine schenke. (Ja, Gutscheine funktionieren bei uns. Bis jetzt wurden ALLE Gutscheine eingelöst! Und sie hat schon einige bekommen!)
Hier kommt die Vorspeise.
Zutaten für 2 Personen:
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Bärlauch
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz
  • 100 g Sahne
  • Bärlauchblätter zur Deko
Zubereitung: 
  1. Butter über mittlerer Hitze zerlassen. Das Mehl zugeben und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen 1-2 Min. in der Butter andicken lassen. Das Mehl darf nicht braun werden. 
  2. Heiße Hühnerbrühe langsam zugießen, weiterrühren, bis die Suppe kocht und die Mehlschwitze die bindet. Die Hitze herunterschalten und min. 10 Min. leicht köcheln lassen. 
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Während die Suppe köchelt, die Bärlauchblätter waschen und mit Olivenöl pürieren. 
  4. Sahne zur Suppe geben. Bärlauch zur Suppe geben. Bärlauch 1 Min. in der Suppe ziehen lassen. 
  5. Suppe servieren und mit Bärlauchblättern garnieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen