Mittwoch, 31. Juli 2013

Besser spät als nie!

Wie schon länger versprochen gibt es heute das Rezept für den selbst gemachten Holunderblütensirup. Der Sirup ist einfach ein Traum und schmeckt nicht nur im Hugo, sondern auch in Gelees oder anderen Cocktails... oder auch einfach so ;-)
Zutaten:
  • 1,5 l Wasser
  • 1500 g Zucker
  • 1 Zitrone
  • 25 Holunderblüten
  • 50 g Zitronensäure
Zubereitung: 
  1. In einem großen Topf das Wasser zum Kochen bringen, den Zucker darin auflösen, danach die Wasser-Zucker Mischung erkalten lassen.
  2. Währenddessen die Holunderblüten gut schütteln, damit eventuell vorhandenes Ungeziefer entfernt wird. Nach Möglichkeit sollten sie nicht gewaschen, sondern wirklich nur gut ausgeschüttelt werden.
  3. Anschließend die Blüten mit einer Gabel von den Stielen zupfen.
  4. Zitrone waschen und in dünne Scheiben schneiden und mit der Zitronensäure zur kalten Wasser-Zucker-Mischung geben.
  5. Die Blüten in einen großen Steinguttopf füllen, mit dem Sirup auffüllen und abdecken.
  6. Der Holunderblütensirup sollte nun mindestens 3 Tage ziehen, während dessen immer wieder umrühren.
  7. Anschließend den Holunderblütensirup durch ein Mulltuch abgießen und in sterile Flaschen einfüllen.
Gut verschlossen und gekühlt hält sich der Holunderblütensirup für ca. 1 Jahr in den Flaschen.

Quelle: gomeal.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen