Montag, 25. November 2013

Wozu Nudelverpackungen gut sind.

Was tut man, wenn man absolut keine Inspiration hat, was man kochen soll? Man weiß, Nudeln wären nicht schlecht... Lachs hätte auch etwas und Tomaten gehen sowieso immer. Einfach einen Blick auf die Nudelpackung werfen, da sind manchmal ganz leckere Rezeptideen dabei. So kam ich auch zu den Mini Pipe Rigate auf Lachscreme mit Cocktailtomaten. Und mal ehrlich, sind die kleinen Mini-Nudeln nicht unglaublich süß?! Ach, geschmeckt haben sie übrigens auch ;-)


Zutaten für 4 Personen:
  • 350 g Barilla Pipe Rigate
  • 150 g Lachs
  • 100 g Cocktailtomaten, gewürfelt
  • 60 g Sahne
  • 10 g Lauch
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
Zubereitung: 
  1. Lachs in mundgerechte Stücke teilen, in 2 EL heißem Öl andünsten und mit Salz abschmecken. Die Hälfte davon beiseite stellen und den Rest mit der Sahne im Mixer zu einer Creme pürieren. 
  2. In einer weiteren Pfanne den Lauch in 1 EL Öl andünsten und die Cocktailtomaten zugeben. 
  3. Nudeln al dente garen und zu den Cocktailtomaten geben. Die Pasta kurz in der Pfanne mit den Tomaten schwenken und die Lachsstückchen hinzufügen. 
  4. Die Lachscreme als Soßenspiegel auf den Teller geben und die Pasta darauf anrichten. 
Quelle: Barilla

Kommentare:

  1. Ich schaue mir immer die Rezepte auf den Verpackungen con Backpulver an... Da sind auch manchmal klasse Ideen dabei :)
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter Tipp, danke!
      Liebe Grüße
      Sugarbaby

      Löschen