Montag, 30. Dezember 2013

Eisige Nachspeise


An den Weihnachtsfeiertagen jagt ein Festessen das nächste. Begonnen hat der Heilig Abend mit Fondue. Am 1. Weihnachtsfeiertag wurde ich bekocht, durfte aber für die Nachspeise sorgen. Als Hauptgang gab es Gänsekeulen auf Orangenrotkohl. Als Dessert habe ich mich für Himbeerparfait entschieden, da es nach einem doch recht üppigen Hauptgang nicht ganz so mächtig ist wie eine Creme oder ähnliches. Beides war absolut hervorragend! Wir haben uns anfangs noch Gedanken darüber gemacht, ob man das Parfait wieder in die Gefriertruhe geben könnte, aber nach den ersten Löffeln war klar, dass die Antwort auf diese Frage vollkommen überflüssig war!
Das Rezept stammt übrigens aus dem tollen Kochbuch Kochen – die neue digitale Schule. Super also, dass mein Liebster es nicht bis Weihnachten ausgehalten hat, denn so konnte ich dieses tolle Rezept gleich für das Weihnachtsmenü zaubern. Sehr gut fand ich auch das zugehörige Kochschulvideo. Bei Parfait und Mousse bin ich immer etwas unsicher was die Geschichte mit dem Wasserbad angeht, aber dank des Videos war auch das kein Problem.
Wer also für den Jahreswechsel noch eine perfekte Nachspeise sucht, dem kann ich das Himbeerparfait nur ans Herz legen!

Sonntag, 29. Dezember 2013

Süße Leckereien

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, habe ich eine kleine Schwäche für Cake Pops. Wie schon letztes Jahr gibt's auch dieses Weihnachten schokoladige Cake Pops für alle Weihnachtselfen. Da ich mich nicht entscheiden konnte, ob ich lieber helle oder dunkle Cake Pops möchte, habe ich mich für einen klassischen Marmorkuchen entschieden, so gibt es Schokopops und weiße Pops. Aber nur zwei verschiedene Sorten wären ja auch langweilig, deshalb habe ich auch bei der weiteren Verarbeitung zwei Varianten probiert, zum einen meine bewährte Frischkäse-Puderzucker-Mischung und zum anderen, nach der Vorlage von Enie backt, die Pops mit Gelee geformt.
Ich persönlich fand die Variante mit Gelee sehr gut. Ich habe mich für Aprikosengelee entschieden. Die Masse lies sich mit dem Gelee hervorragend verarbeiten und die Pops werden nicht ganz so süß. Geschmacklich ist das Gelee eigentlich auch nicht aufgefallen.
Die Cake Pops waren als kleines Weihnachtsmitbringsel geplant, da ich dieses Jahr erstmals ohne meine Familie gefeiert habe und meiner "neuen" Familie sozusagen, eine kleine Weihnachtsüberraschung mitbringen wollte :-) Die Überraschung kam denke ich auch gut an.

Sonntag, 22. Dezember 2013

Adventspancakes

Das letzte Lichtlein brennt und wird bei uns mit Adventspancakes gefeiert. Na gut, eigentlich sind es Vanillepancakes mit Blaubeeren. Da mein Blaubeervorrat jedoch sehr mager ausfiel, wurden die Beeren durch Chocolate Chips ersetzt. Meinen Liebsten hat das natürlich weniger gestört ;-)
Einen fröhlichen vierten Advent!

Freitag, 20. Dezember 2013

Mürbe Taler

Letztes Jahr habe ich von Charlotte einige Kostproben aus ihrer Weihnachtsbäckerei bekommen. Darunter waren auch diese Orangentaler, von denen ich absolut begeistert war. Obwohl ich dieses Jahr weder Zeit noch richtig Lust hatte Weihnachtsplätzchen zu backen, konnte ich mich nicht ganz davor drücken und habe schließlich doch ein paar gezaubert.

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Indischer Lachs

Ich esse wahnsinnig gerne Lachs, bin seit kurzem Fan von Süßkartoffeln und liebe Granatapfelkerne. Perfekt also, dass sich alle drei Zutaten in dem Lachsfilet mit Tikka-Masala-Würze & Süßkartoffeln zu einem wahnsinnig tollem Gericht vereinen. Dieses tolle Rezept ist aus dem sehr empfehlenswerten Kochbuch in Zusammenarbeit mit WMF Kochen - die neue digitale Schule. Das Kochbuch war ein vorweihnachtliches Geschenk von meinem Liebsten, da er es nicht bis Weihnachten aushalten konnte. Hihi... sehr praktisch, denn so kann ich mich für Weihnachten schon von den Rezepten inspirieren lassen :-)
Zum Kochbuch gibt es auch eine App, die Videos mit verschiedenen Grundtechniken enthält. Wer also seinen Wunschzettel noch etwas füllen muss, kann das Buch gleich auf die Liste setzen. 

Dienstag, 17. Dezember 2013

Feine Belohnung!


Was macht man nach einer harten Prüfungsphase? Worauf freut man sich, wenn man endlich mal wieder Zeit hat? Schlafen? Feiern? Knapp daneben. Backen! Ja, richtig gelesen. Eine meiner ersten Amtshandlungen, nachdem ich meine schriftliche Abschlussprüfung überstanden hatte, war es mich Sonntagmorgen in meine Küche zu stellen und neben Adventspancakes auch Zimtschnecken zu backen. Die tollen Hefeschnecken hatte ich schon letztes Jahr entdeckt und mich dieses Jahr schon sehnsüchtig darauf gefreut. Das Rezept findet ihr hier.

Montag, 16. Dezember 2013

Kartoffel-Chips

Meine neue Lieblingsbeschäftigung ist es Rezepte auf pinterest.com zu suchen. Dabei bin ich auch über die etwas "anderen" Pommes gestolpert und hab sie gleich ausprobiert.

Samstag, 14. Dezember 2013

Hähnchenpastete

Das Jamie Oliver-Menü mit Hähnchenpastete passt hervorragend zu den Temperaturen. Bei dieser Hähnchenpastete wird einem nämlich gleich ganz warm. Pastete kannte ich eigentlich vorher gar nicht, aber das Experiment war erfolgreich, sehr lecker!

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Blätterteigtörtchen zum Nachtisch

Den Abschluss des Piri-Piri-Hähnchen-Menüs bilden die Blätterteigtörtchen. Blätterteig hatte ich vorher immer erfolgreich umgangen, aber von Jamie würde ich fast alles probieren, deshalb habe ich mich auch gerne an die Blätterteigtörtchen gemacht und sie waren, wie nicht anders zu erwarten, ein voller Erfolg. Wenn man die hübschen Teilchen jedoch mit dem Menü kocht, sind sie sehr mächtig.

Montag, 9. Dezember 2013

Süßkartoffel-Stampf

Die Beilage zum Piri-Piri-Hähnchen-Menü sind Kartoffeln mit Feta & Koriander. Eine feine Sache, vor allem da ich ja jetzt bekennender Süßkartoffelfan bin. Die Kartoffelbeilage schmeckt aber auch nur mit einem Salat als leichtes Gericht unter der Woche, allerdings sollte man die Zutatenmengen dann etwas erhöhen.