Samstag, 14. Dezember 2013

Hähnchenpastete

Das Jamie Oliver-Menü mit Hähnchenpastete passt hervorragend zu den Temperaturen. Bei dieser Hähnchenpastete wird einem nämlich gleich ganz warm. Pastete kannte ich eigentlich vorher gar nicht, aber das Experiment war erfolgreich, sehr lecker!
Zutaten für 4 Personen:
  • 700 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Stück Butter
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150 g Champignons
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 2 TL scharfer Senf
  • 1 EL Creme fraiche
  • 300 ml Geflügelfond
  • einige Zweige Thymian
  • Muskatnuss
  • 275 g Blätterteig
  • 1 Ei
Zubereitung:
  1. Hähnchenbrüste 1 cm breite Streifen schneiden. 1 Schuss Olivenöl und die Butter in die heiße Pfanne geben und das Fleisch etwa 3 Min. darin braten, ab und zu wenden. 
  2. Frühlingszwiebeln und Pilze in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Mehl in der Pfanne verrühren. Senf, Creme fraiche und Geflügelfond zugeben, gut umrühren. Thymian abbrausen, Blättchen in die Pfanne zupfen. Mit etwas geriebener Muskatnuss und je 1 kräftigen Prise Salz und Pfeffer würzen. Köcheln lassen. 
  3. Blätterteig ausrollen und kreuz und quer etwas einschneiden. Pfanneninhalt in eine Auflaufform füllen, die etwas kleiner als die Blätterteigplatte ist. Teig darüberlegen, dass nichts überhängt. Schnell das Ei verquirlen und die Teigoberfläche damit bepinseln. 
  4. Pastete im oberen Teil des Ofens in etwas 15 Min. goldbraun backen (200°C). 
Quelle: Jamie Oliver. 30 Minuten Menüs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen