Freitag, 3. Januar 2014

Frühstücksmuffins

Eigentlich bin ich eine sehr süße Frühstückerin und Muffins zum Frühstück sind bei mir nicht ungewöhnlich. Manchmal kommt dann aber doch das schlechte Gewissen durch und deshalb habe ich mich auf die Suche nach einer Zwischenlösung gemacht. Herauskamen dabei diese kernigen Muffins aus dem GU-Kochbuch 1 Form - 50 Muffins. Bei so vielen ballaststoffreichen Kernen und Samen, ist das Gewissen gleich wieder etwas beruhigter.

Zutaten für 12 Muffins:
  • 150 g geschmolzene Butter
  • 250 g Mehl
  • 2 gehäufte TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 200 g Creme fraiche, Schmand oder Sauerrahm
  • 150 ml Agavendicksaft
  • 150 g gemischte Kerne (Pinien-, Sonnenblumen- und Kürbiskerne)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Zubereitung: 
  1. Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°) vorheizen. Das Muffinblech fetten. 
  2. Mehl mit Backpulver mischen. Eier mit Creme fraiche, Agavendicksaft und der geschmolzenen Butter verrühren. Die Mehlmischung zügig unterrühren. 
  3. In jede Muffinmulde 1 TL Kernmischung füllen, die Hälfte des Vanillezuckers aufstreuen und darauf den Teig einfüllen. Die übrigen Kerne und Vanillezucker auf den Teig streuen. Die Muffins im Ofen (Mitte) 20-25 Min. backen. Herausnehmen, kurzabkühlen lassen und aus der Form lösen. 
Quelle: GU, 1 Form – 50 Muffins

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen