Freitag, 28. Februar 2014

Orzo mit Spinat & Parmesan

Auf pinterest.com gibt es so viele tolle Rezepte. Die vielen Backideen, die auf meiner to-bake-Liste landen, müssen sich leider lange gedulden, denn die vielen Cookies schreien geradezu nach fiesen Kalorien. Vermutlich sind die Orzo mit Parmesan & Spinat kein gutes Beispiel für kalorienarme Küche, aber to-cook-Listen lassen sich wesentlich leichter abarbeiten, da man schließlich täglich etwas feines zu essen braucht. Hier gibt es also die gelungene Kombination von zwei lieb gewonnenen Neuentdeckungen, Orzo und Spinat. 

Mittwoch, 26. Februar 2014

Gefüllte Pfannkuchen

Da ich ja zur Zeit ziemlich fleißig dabei bin verschiedene Dinge zur füllen, sind zu einem leichteren Abendessen schließlich Pfannkuchen an der Reihe. Die Sesam-Pfannkuchen waren sehr lecker und schmecken mit Sicherheit auch mit vielen anderen Leckereien fantastisch.

Montag, 24. Februar 2014

Jamie Oliver: Filoteigpäckchen

Bei mir um die Ecke hat ein neues Obst- und Gemüsehäuschen aufgemacht. Ich bin sooo glücklich. Die haben alles was das Herz begehrt und wie es aussieht auch in guter Qualität. In München ist Spinat echt Mangelware, den findet man kaum irgendwo. Aber bei meinem neuen Gemüsedealer gibt's tollen Spinat :-)
Das Rezept für den Griechischen Salat mit Fetapäckchen ist mal wieder von Jamie Oliver, ich hab es von seiner Sendung 15 Minuten Menüs mitgeschrieben. Die Päckchen sind aus Filoteig, den ich hier auch zum ersten Mal verwendet habe, sehr lecker. Vor allem die Kombination der knusprigen, salzigen Fetapäckchen mit dem süßen Honig und etwas Joghurt. Wie immer ein gelungenes Gericht.

Sonntag, 23. Februar 2014

Orzo Caprese

Neben Spinat habe ich Orzo neuentdeckt. Mit den reisförmigen Nudeln kann man risottoähnliche Gerichte zaubern und hat doch Nudeln. Passend zum Frühlingseinbruch gibt es eine frische Kombination aus Tomate und Mozzarella. Damit kann eigentlich nichts schief gehen. Die Idee zu diesem Rezept habe ich übrigens auf pinterest.com entdeckt.

Freitag, 21. Februar 2014

Pide mit Spinat & Fetakäse

Spinat ist ja für viele Menschen ein schwieriges Gemüse. Wenn man jemandem mit Gemüse Angst machen möchte, fällt die Wahl meistens auf Spinat. Als Kind hat mich das eigentlich gar nicht so geschockt, trotzdem hatte ich in den vergangenen Jahren auch eine etwas komplizierte Beziehung mit dem gesunden Grünzeug. Mein Schockerlebnis liegt allerdings nicht in der Kindheit, sondern verhältnismäßig wenige Jahre zurück. Da gab es Spinat nämlich in Form eines grünen TK-Rahm-Gemisches, durchsetzt mit algenähnlichen Fäden und dazu Fischfilet und Pellkartoffeln. TK-Spinat war noch nie mein Favorit und wird es mit Sicherheit nach der Aktion auch nicht mehr sein. Allerdings, was kann man von Klinikfraß schon großes erwarten?! Nach diesem unschönen Erlebnis und noch unschönerem Ausgang, habe ich mich verständlicherweise von Spinat ferngehalten. Da es aber so viele tolle Rezepte gibt und das Gemüse auch noch wahnsinnig gesund sein soll, habe ich mir ein Herz gefasst und dem Grünzeug nochmal eine Chance gegeben. Das hat sich mehr als rentiert. Ich bin ein richtiger Fan geworden! Jetzt konnte ich nämlich neben den Pide mit Hackfleischfüllung endlich Pide mit Spinatfüllung ausprobieren. Ich kann sie nur jedem empfehlen!

Dienstag, 18. Februar 2014

Jamie Oliver: Kalifornisch inspirierter Quinoasalat

Mein Liebster musste in den letzten Monaten seine TV-Festplatte für Jamie Olivers Sendung 15 Minuten Menüs freihalten. Da ich jetzt mein Studium endlich hinter mir habe und wieder mehr Zeit habe fürs Kochen und Backen, habe ich mich endlich daran machen können die Rezepte mitzuschreiben, was Dank der Aufnahmefunktion auch gut funktioniert hat. Bald darf er die Aufnahmen wieder löschen, aber im Endeffekt profitiert er ja auch davon ;-)
Ich habe die letzten Wochen auch verzweifelt nach Spinat gesucht, da Jamie Oliver sehr viel mit Spinat kocht und das Grünzeug in München absolute Mangelware zu sein scheint. Eines schönen Tages hat mir mein Liebster Spinat mitgebracht und ich habe gleich den Kalifornisch inspirierten Quinoasalat gekocht. Dass er den Spinat auch essen muss, hat er dabei nicht ganz bedacht, aber im Endeffekt hat ihn der Spinat wohl nicht gestört ;-)
Ich kann den Salat nur empfehlen und finde ihn vor allem perfekt für einen gesunden Lunch im Büro.

Samstag, 15. Februar 2014

Gemüsegnocchi

Da es leider nicht immer Nudeln sein können, sind Gnocchi eine tolle Alternative. Ich weiß, eigentlich müsste ich die kleinen Kartoffelklößchen selbst machen, aber ich mag selbstgemachte Kartoffelklöße nicht unbedingt, egal wie groß sie sind. Zum Glück kann man auf die schnelle Variante von Pfanni zurückgreifen und schmecken auch noch super! Da es ein schnelles, aber trotzdem gemüsiges Gericht geben sollte, habe ich mich für Gnocchi mit Gemüsesahne entschieden. 

Mittwoch, 12. Februar 2014

Schinken-Käse-Röllchen

Wie schon angekündigt gab es zum Geburtstag wieder Brunch. Als deftige Komponente wollte ich dieses Mal etwas anderes machen. Der Gedanke an geschmolzenen Käse und warmen gekochten Schinken hat mich dazu gebracht, dass es Schinken-Käse-Röllchen sein müssen. Der Gedanke war von Erfolg gekrönt, denn mein Liebster war mal wieder begeistert.
Wenn man faul ist und den Blätterteig nicht selbst macht, sind die Röllchen auch ganz schnell fertig. Sie lassen sich sicher auch prima in die Lunchbox packen ;-)

Sonntag, 9. Februar 2014

Happy Birthday!

Zum Geburtstag meines Liebsten habe ich einen tollen Geburtstagsbrunch vorbereitet und als Geburtstagskuchen eine außerordentlich schokoladige Schokoladentorte mit Schokoladen-Ganache. Erstmals habe ich auch gefärbte Schokolade verwendet und selbstgemachte Deko-Herzen gegossen. Den Kuchen habe ich mit Schokoladen-Ganache gefüllt und mit Ganache überzogen. Insgesamt war es ein voller Erfolg.