Freitag, 21. Februar 2014

Pide mit Spinat & Fetakäse

Spinat ist ja für viele Menschen ein schwieriges Gemüse. Wenn man jemandem mit Gemüse Angst machen möchte, fällt die Wahl meistens auf Spinat. Als Kind hat mich das eigentlich gar nicht so geschockt, trotzdem hatte ich in den vergangenen Jahren auch eine etwas komplizierte Beziehung mit dem gesunden Grünzeug. Mein Schockerlebnis liegt allerdings nicht in der Kindheit, sondern verhältnismäßig wenige Jahre zurück. Da gab es Spinat nämlich in Form eines grünen TK-Rahm-Gemisches, durchsetzt mit algenähnlichen Fäden und dazu Fischfilet und Pellkartoffeln. TK-Spinat war noch nie mein Favorit und wird es mit Sicherheit nach der Aktion auch nicht mehr sein. Allerdings, was kann man von Klinikfraß schon großes erwarten?! Nach diesem unschönen Erlebnis und noch unschönerem Ausgang, habe ich mich verständlicherweise von Spinat ferngehalten. Da es aber so viele tolle Rezepte gibt und das Gemüse auch noch wahnsinnig gesund sein soll, habe ich mir ein Herz gefasst und dem Grünzeug nochmal eine Chance gegeben. Das hat sich mehr als rentiert. Ich bin ein richtiger Fan geworden! Jetzt konnte ich nämlich neben den Pide mit Hackfleischfüllung endlich Pide mit Spinatfüllung ausprobieren. Ich kann sie nur jedem empfehlen!

Zutaten für 6 Pide:
Für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Öl
  • 2 Eiweiß (mit den Eigelb wird der Teig vor dem Backen bestrichen)
Für die Spinatfüllung (4 Pide): 
  • 750 g frischer Spinat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 100 g Feta
  • Muskat
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung: 
  1. Wasser und Milch mischen, Zucker zugeben und Hefe darin auflösen. Mehl und Salz in eine Schüssel geben und mischen. Hefemischung mit Öl und Eiweiß zugeben und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig 1-2 Stunden gehen lassen.
  2. Für die Füllung den Spinat blanchieren. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in etwas Öl glasig dünsten. Feta klein würfeln. 
  3. Spinat mit Zwiebeln und Knoblauch mischen und mit den Gewürzen abschmecken. 
  4. Den Teig für die Pide ausrollen, 2-4 EL Füllung darauf verteilen und zu Pide falten (zur Faltanleitung geht es hier). Feta über die Füllung streuen. Eigelb verquirlen und damit den Teig bestreichen. 
  5. Die Pide im Ofen bei 180°C ca 20-25 Min. backen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen