Sonntag, 2. März 2014

Bis bald, Kürbis!

Nach gefüllten Pfannkuchen komme ich nun endlich wieder zurück auf leckere gefüllte Nudeln. Nach der kleinen Rundreise von Spinat bis Mangold, musste jetzt etwas andersfarbiges her, nämlich Kürbis. Es gibt ja immer noch einige Prachtexemplare zu kaufen, obwohl ich bei diesem Frühlingswetter eigentlich gar nicht in Kürbislaune bin. Allerdings haben mich die Conchiglie mit Kürbis-Ricotta-Füllung so schön angelacht, dass ich sie schließlich doch noch schnell gekocht habe. Damit verabschiede ich mich aber leider bis nächsten Herbst von den Kürbissen. Ich finde aber bestimmt noch andere tolle Sachen, die ich in Nudeln, Pfannkuchen oder anderes füllen kann.

 Zutaten für 4 Personen:
  • 500 g Kürbis
  • 250 g Ricotta
  • 70 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • 300 g Conchiglie
  • geriebenen Käse (bei mir gabs geriebenen Mozzarella und geriebenen Parmesan)
Zutaten für die Tomatensoße:
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 700 ml passierte Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Herbaria-Gewürzmischung "Tutto mio!"
Zubereitung:
  1. Den Kürbis waschen und klein würfeln. In etwas Salzwasser in 20 Min. weich dünsten und mit dem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten. Abkühlen lassen. 
  2. Kürbis, Ricotta, geriebenen Käse und Gewürze vermischen und in einen Spritzbeutel füllen. 
  3. Conchiglie gar kochen und beiseite stellen. 
  4. Für die Tomatensoße Knoblauch und Zwiebel fein hacken und andünsten. Mit passierten Tomaten aufgießen, etwas von der Gewürzmischung zugeben und köcheln lassen. 
  5. Soße in eine Auflaufform gießen. Conchiglie mit Kürbis-Ricotta-Masse füllen und in die Soße setzen. Mit geriebenen Käse bestreuen und im Ofen bei 180°C ca. 30 Min. überbacken. 
Quelle: inspiriert von Kleiner Kuriositätenladen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen