Donnerstag, 1. Mai 2014

Kräuterpasta

Neben Spargel koche ich zur Zeit auch fleißig mit Bärlauch. Das knoblauchige Grünzeug ist meine Rettung, denn Vampire fürchten sich davor nicht ganz so sehr wie vor Knoblauch. Mein Vampir ist zwar auch von Bärlauch in 100%ig überzeugt, aber die Bärlauch-Ziegenkäse-Penne mit gerösteten Pinienkernen mundeten ihm doch recht gut. Für Ziegenkäsefans kann ich die Penne nur empfehlen.

Zutaten für 2 Personen: 
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 500 g Penne
  • 50 g Bärlauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 EL Öl
  • 100 g trockener
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 100 g Schmand
Zubereitung: 
  1. Für die Penne in einem großen Topf 3–4 l Wasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Dann im kochenden Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
  2. Bärlauch waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Zwiebel schälen und würfeln.
  3. In einem zweiten Topf Pinienkerne ohne Fett rösten, herausnehmen. 1 EL Öl darin erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Mit Wein und 100 ml Nudelwasser ablöschen, bei starker Hitze 2–3 Minuten köcheln. Topf vom Herd nehmen. Bärlauch, bis auf 1 EL, hineingeben und pürieren. Frischkäse und Schmand unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.
  4. Pinienkerne und die gekochten heißen Penne in die Soße geben und mischen. Rest Bärlauch über die Penne streuen und evtl. mit den Blüten anrichten.
Quelle: lecker.de

1 Kommentar:

  1. Das ist ein lecker, sommerlich leichtes Gericht. Tolle Idee.

    AntwortenLöschen