Montag, 7. Juli 2014

Schlicht elegantes Süppchen

Schlicht und elegant tritt heute die Blumenkohlsuppe auf. Eigentlich sollte es eine Blumenkohlsuppe mit Pistazien werden, allerdings bleiben wir auch hier schlicht und einfach nur bei Blumenkohl, da die Pistazien in meiner Küche leider aus waren. Das Suppenrezept wurde nämlich aus purer Not gesucht, um den Rest Blumenkohl irgendwie möglichst vollständig und doch halbwegs schmackhaft verarbeiten zu können. Blumenkohl und ich werden irgendwie nicht so ganz warm miteinander, obwohl wir es schon mehrmals versucht haben. Ich kann nicht sagen, dass er mich nicht schmeckt, aber fehlen würde er mir auch nicht unbedingt. Das schlichte Püppchen war aber doch sehr lecker und wird sicher nochmal wiederholt. Diesmal dann auch mit Pistazien! 

Zutaten für 4 Personen:
  • 1,2 kg Blumenkohl
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1/2 l Milch
  • 2-3 TL Gemüsebrühe
  • 3 EL Pistazienkerne
  • 1 Beet Kresse
  • 100 g Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat
  • 1-2 EL Zitronensaft

Zubereitung: 
  1. Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Zwiebel schälen und fein hacken. 
  2. 2 EL Fett erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Mehl darüberstäuben, kurz anschwitzen. Gut 1⁄2 l Wasser und Milch einrühren, aufkochen. Blumenkohl und Brühe zufügen. Zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen. Einige Blumenkohlröschen nach 6–8 Minuten herausheben.
  3. Pistazien grob hacken. Kresse waschen, vom Beet schneiden. 1 EL Fett in einer Pfanne erhitzen. Blumenkohlröschen dar­in unter Wenden 2–3 Minuten goldbraun braten. Mit Salz und Muskat würzen.
  4. Suppe fein pürieren. Crème fraîche einrühren und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken. Blumenkohlsuppe anrichten. Röschen, Kresse und Pistazien darauf verteilen.

Quelle: lecker.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen