Mittwoch, 26. November 2014

Plätzchen mit Wein

Eigentlich bin ich kein Fan von Alkohol jeglicher Art. Besonders Rotwein schmeckt mir überhaupt nicht. Allerdings behaupten böse Zungen, dass ich mir das Trinken sparen kann, da genug Alkohol in meinen Backwerken und Gerichten zu finden ist. Für gute Laune wäre das angeblich schon ausreichend. Was sagt man dazu?! Ich behaupte einfach mal, dass ich von meinen Weinsoßen oder Pancakes mit hochprozentigem Vanilleextrakt noch nicht angetütert war... höchstens vielleicht entspannt ;-)
So schrecklich ich also Wein, Rum und Co. zum trinken finde, so sehr liebe ich es damit zu kochen und zu backen. Die sehr leckeren Rotweinplätzchen habe ich übrigens nur wegen dem Rotwein ausgewählt. Mein Liebster wollte unbedingt Plätzchen mit Marmelade, wovon ich bis dato gar kein Fan war. Aber was tut man nicht alles für seine Lieben?! Da ich aber die Chancen erhöhen wollte, dass sie mir vielleicht doch schmecken, mussten es also Weinplätzchen sein. Das gesamte Rezept habe ich halbiert, nur bei dem Wein hat das nicht geklappt. Ganz zufällig habe ich ausgerechnet beim Wein vergessen, dass ich das Rezept halbiert habe. Aber bei korrektem Mengenverhältnis hat man das rote Zeug gar nicht geschmeckt. Und schließlich sollen die hübschen Rotweinplätzchen ihrem Namen doch alle Ehre machen! :-)  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen